piwik-script

Deutsch Intern
    Kolleg Mittelalter und Frühe Neuzeit

    Dahlia Shehata (Würzburg): "Monsterschreck und Schutzgenius: Mischwesen im antiken Zweistromland"

    Monsterschreck und Schutzgenius: Mischwesen im antiken Zweistromland
    Date: 10/15/2019, 7:30 PM - 9:00 PM
    Category: Philosophische Fakultät, Vorankündigungen, Ringvorlesung
    Location: Residenzplatz 2 (Residenz), Toscanasaal der Residenz
    Organizer: Kolleg Mittelalter und Frühe Neuzeit
    Speaker: Dahlia Shehata (Würzburg)

    Ringvorlesung: Monster, Chimären und andere Mischwesen in den Text- und Bildwelten der Vormoderne

    Ringvorlesung des Kollegs „Mittelalter und Frühe Neuzeit“  im Wintersemester 2019/20

    dienstags, 19.30 Uhr, Toscanasaal der Residenz (Südflügel)

    Beginn: 15.10.2019

    Beschreibung

    Ungeheuer von erschreckender Größe und Hässlichkeit, missgebildete Gestalten oder Hybride halb Mensch, halb Tier, Wesen jedenfalls, die vom menschlichen Normalmaß erheblich abweichen, haben von alters her die Phantasie beflügelt. Die imaginäre Welt der Antike und des Mittelalters ist voll von solchen Wesen: Bildende Kunst und Literatur legen davon beredtes Zeugnis ab. Zum Teil gingen sie auch in enzyklopädische Wissensbestände ein. So verschieden die Erscheinungsformen, so verschieden sind aber auch die Vorstellungen und symbolischen Bedeutungen, die man an das Monströs-Deviante geheftet hat. Das zu zeigen, ist Ziel unserer Ringvorlesung, an der Altorientalisten, Theologen, Klassische Archäologen, Indologen, Kunsthistoriker, Literatur- und Kulturwissenschaftler beteiligt sind. Leitfragen sind: Begünstigen bestimmte Text- und Bildtypen die Erscheinungsformen des Monströsen oder Hybriden und, wenn ja, welche? Was ist das narrative und ikonische Potential solcher Figuren, und welches Erkenntnisinteresse ist an sie geknüpft? Was bringen die Phantasmagorien zum Ausdruck, wie lassen sie sich deuten?

    Flyer zur Ringvorlesung (PDF)

    Anrechnung für das Studium

    Beim Besuch der Veranstaltung können 3 ECTS-Punkte im ASQ-Bereich und im Freien Bereich erworben werden.

    Veranstalter

    Kolleg „Mittelalter und Frühe Neuzeit“ www.mfn.uni-wuerzburg.de

    in Kooperation mit der Graduiertenschule für Geisteswissenschaften, dem Studium Generale der Universität Würzburg und der Katholischen Akademie Domschule Würzburg

    Organisation und Kontakt

    Prof. Dr. Brigitte Burrichter
    Lehrstuhl für Französische und Italienische Literaturwissenschaft
    Am Hubland
    97074 Würzburg
    Tel. 0931/31-85684
    eMail: brigitte.burrichter@uni-wuerzburg.de 

    Prof. Dr. Dorothea Klein
    Lehrstuhl für deutsche Philologie
    Am Hubland
    97074 Würzburg
    Tel. 0931/31-85610
    eMail: dorothea.klein@germanistik.uni-wuerzburg.de

    By Prof. Dr. Dorothea Klein

    Back