piwik-script

Deutsch Intern
    Kolleg Mittelalter und Frühe Neuzeit

    Vortrag von Damian Dombrowski (Würzburg): Von Cole bis Hopper: Hundert Jahre Einsamkeit in der amerikanischen Malerei

    Date: 07/10/2018, 7:30 PM - 9:00 PM
    Category: Ringvorlesung, Vorankündigungen
    Location: Residenzplatz 2 (Residenz), Toscana-Saal
    Organizer: Kolleg Mittelalter und Frühe Neuzeit

    Vortrag in der Ringvorlesung "Kulturen der Einsamkeit"

    Ringvorlesung: Kulturen der Einsamkeit

    Veranstalter: Kolleg ‚Mittelalter und Frühe Neuzeit‘
    Zeit und Ort: Dienstag, 19.30 Uhr
    Toscanasaal der Residenz (Südflügel) Lageplan
    Beginn: 10.4.2018

    Einsamkeit ist ein internationales und transhistorisches Phänomen und hat als anthropologische Konstante anhaltend zu künstlerischer Bearbeitung angeregt. Die Ringvorlesung beschreibt “Kulturen der Einsamkeit“ von der frühchristlichen Zeit bis in die Gegenwart und von Amerika über Europa bis Asien. Kulturelle Repräsentationen von Eremiten, Einsiedlern und Einzelgängern geben Aufschluss darüber, wie Individuen durch ein Leben in Einsamkeit geprägt werden, und hinterfragen etablierte gesellschaftliche und kulturelle Praktiken. Einsamkeit kann frei gewählt oder erzwungen, vorübergehend oder endgültig sein, sie kann als Befreiung oder Beschränkung empfunden werden, physische oder psychische Auslöser und Auswirkungen haben und in der Natur oder im urbanen Raum angesiedelt sein. Aktualität erlangt die Kulturgeschichte der Einsamkeit durch ihre Relevanz für gegenwärtige soziale Herausforderungen sowie populäre Tendenzen in Lebensstil und -führung. Unsere Ringvorlesung schärft deshalb auch den Blick für aktuelle Diskurse über Privatsphäre, Datenschutz, Überwachung, neue Technologien, religiösen Fundamentalismus, Armut, Alter, Krankheit, Simplifizierung, Konsum- und Ökokritik.

    Den Programmflyer finden Sie hier.

    By Prof. Dr. Dorothea Klein

    Back