piwik-script

Deutsch Intern
    Kolleg Mittelalter und Frühe Neuzeit

     

    Das Mittelalter und die Frühe Neuzeit bilden einen Schwerpunkt der geisteswissenschaftlichen Forschung und Lehre an der Universität Würzburg. Die einzelnen Fachdisziplinen, die sich mit dem Zeitraum vom Frühmittelalter bis zur Epoche des Barock beschäftigen, haben sich in einem Kolleg zusammengefunden, um ihre Kompetenzen zu bündeln und den wissenschaftlichen Austausch zu intensivieren.

    Die Initiative ging von der Philosophischen Fakultät aus, deren Fächer im Würzburger Kolleg zahlenmäßig am stärksten vertreten sind: Geschichte (Mittelalterliche Geschichte, Fränkische Landesgeschichte, Neuere Geschichte), Kunstgeschichte, Romanische Philologie, Ältere und Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Deutsche Sprachwissenschaft, Englische Literatur- und Sprachwissenschaft, Europäische Ethnologie/Volkskunde, Latinistik, Slavistik, Museologie und Musikwissenschaft. Aus anderen Fakultäten kommen die Philosophie- und Wissenschaftsgeschichte, Rechtsgeschichte, Kirchengeschichte und Medizingeschichte hinzu. Das Martin-von-Wagner-Museum bildet als zentrale Einrichtung der Universität den nominellen Sitz des Kollegs. Ein Verzeichnis der beteiligten Fachvertreter finden Sie in der Mitgliederliste.

    Die Aktivitäten des Kollegs gelten



    Data privacy protection

    By clicking 'OK' you are leaving the web sites of the Julius-Maximilians-Universität Würzburg and will be redirected to Facebook. For information on the collection and processing of data by Facebook, refer to the social network's data privacy statement.

    Data privacy protection

    By clicking 'OK' you are leaving the web sites of the Julius-Maximilians-Universität Würzburg and will be redirected to Twitter. For information on the collection and processing of data by Facebook, refer to the social network's data privacy statement.

    Contact

    Kolleg Mittelalter und frühe Neuzeit
    Am Hubland
    c/o L. f. Deutsche Philologie
    97074 Würzburg

    Find Contact

    Hubland Süd, Geb. PH1